Was jetzt?

Heute werde ich auf meine Eignung geprüft. Nicht zum ersten Mal – da war das die Schule mit dem Abitur, Berufsschule mit der IHK Prüfung und die Bewerbungen bei der Uni. Ich wurde vor ziemlich genau einem Jahr an den drei Hochschulen angenommen, bei denen ich mich bewarb. Darunter auch meine favorisierte Uni.

Jetzt bewerbe ich mich wieder. An Unis. Für meinen favorisierten Studiengang. Ich habe den falschen Weg eingeschlagen. Warum? Weil die Eignungstests nur überprüfen, ob ich für den Studiengang geeignet bin. Wer überprüft, ob der Studiengang für mich geeignet ist?

Ich möchte in keiner Weise die Verantwortung von mir weisen („haha“). Nur wieso wird von mir als junger Tween erwartet, dass ich genau jetzt schon weiß, was mein Ziel im Leben ist und auf welchem Weg ich dieses Ziel erreiche.

Ich bin mir jetzt schon sicher, dass dann erfolgreich sein werde, wenn ich das tue, was mir Spaß macht. Ich möchte kreativ arbeiten, möchte unterwegs sein, möchte Leute kennenlernen. Ich habe es immerhin geschafft ein Hobby zu meinem ersten Beruf zu machen. Aber eine Ausbildung hat mir nicht gereicht – so viele Toren würden verschlossen bleiben, wenn man nicht diesen einen Zettel besitzt der einen Bachelor nennt.

Nun stehe ich also hier und weiß, was von mir erwartet wird, aber nicht was ich tun soll. Ich werde also gleich geprüft und dann studiere ich vielleicht was Anderes. Oder auch nicht, oder…

Als “Inbegriff der Dekadenz” hat Marcel gestern ähnliche Gedanken gehabt. Nur positiv!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *