Milow in Dinslaken

Am Freitag hatte meine Heimatstadt Dinslaken die Ehre Milow im Amphitheater Burghofbühne begrüßen zu dürfen. Es war der letzte Gig der North and South Tour in Deutschland.

Am Anfang sagte Milow, dass er sich freue den Abschluss hier zu feiern und genau das wurde es dann auch. Eine riesige Fete mit einer Stimmung, die ich in Dinslaken nicht erwartet hatte. Alle haben mitgefeiert, die Bänke wurden nur zu kurzen Sitzpausen zwischen den Songs genutzt und alle sangen mit.

Milow spielte seine großen Hits, drei neue Lieder (zwei werden ziemlich gut werden), scherzte auf seine sympatische Weise herum, es war toll!

Ich hatte Milow noch Ende letzten Jahres in Düsseldorf gesehen und nicht drüber geschrieben, denn das Konzert hat keinen Spaß gemacht. Der Sound war schlecht abgemischt, die Halle zu groß, Marlon Roudette konnte man in der Pfeife rauchen und Milow hatte mit seiner Band auch irgendwie nicht so richtig Spielspaß. Dieses mal war es das genaue Gegenteil: gute Laune, gute Musik, (fast) ausverkauftes Haus, guten Freund und Freundin an der Seite.

Es war vielleicht das beste Konzert, dass ich je gesehen habe.

Milow & Band & Martin & James

Wie erwähnt war ich also letzten Donnerstag in Luxemburg und hatte dort, dank eines tollen Geburtstagsgeschenkes, die Möglichkeit zum ersten Mal die Stadt und zum zweiten Mal Milow live zu sehen. Alle anwesenden Musiker waren in unglaublicher Spiellaune – sie haben nicht nur “rockstartypisch” das Publikum singen lassen, sondern auch direkt auf die kreative Ader der Besucher reagiert. Wir haben uns da alle aneinander aufgeputscht.

Auch Martin & James aus Glasgow haben tolle Lieder gespielt und auch noch an ein paar Milow-Songs teilgenommen. Die beiden werden demnächst ihre eigene Tour durch Deutschland starten. Sogar die Lieder zum Ende über ein einziges Bühnenmikrofon waren toll – in Köln kam da leider nicht so viel von an.

Meine Lieblingslieder von den Alben Milow und North And South, Canada und She Might, waren auch live granatig. Out Of My Hands, wie immer, ein Gänsehaut-Song.

Die Location “Den Atelier” war angenehm klein und schön aufgeteilt. Der Sound war super und die Bühne auch schön aufgebaut. Ich kann euch nur empfehlen Milow auch mal live anzuschauen. Je kleiner die Location, desto besser.

Zum Abschluss hier noch das offizielle Video zum Konzertabend!

Milow im Den Atelier


Heute darf ich eines meiner Geburtstagsgeschenke einlösen. Ich wurde zum Konzert von Milow im Den Atelier nach Luxemburg eingeladen. Das ist damit das zweite Mal, dass ich den Belgischen Musiker live sehen darf. Die Show im E-Werk in Köln war super, aber mit nur einem Album in der Hinterhand etwas kurz. Mit seinem zweiten Album “North and South” hat Milow jetzt live auch mehr Möglichkeiten, die er hoffentlich heute Abend zu genüge ausschöpfen wird.

Ganz nebenbei darf ich zwei weitere Städte von meiner Liste abstreichen, die ich noch nicht gesehen habe: Luxemburg und Trier. Vielen Dank für die Einladung, an dieser Stelle!